Schuldenfrei durch die Schuldnerberatung für Aschaffenburg

Schulden fangen in kleinen Schritten an. Flexible Dispokredite, Autofinanzierungen und Ratenkäufe locken unzählige Verbraucher, das vorhandene Budget zu überziehen. Sofort kaufen, später zahlen – das rechnet sich nicht immer sondern nur, solange die Gesamtsumme überschaubar bleibt. Die regelmäßigen monatlichen Verpflichtungen wie Miete, Telefon, Strom müssen ebenso wie sämtliche Rückzahlungen fristgerecht geleistet werden können. Andernfalls nehmen die Schulden zu und erweisen sich letzten Endes als drückende Last. Wenn die in Mahnungen gesetzten Fristen verstreichen und gerichtliche Mahnbescheide zugestellt werden, fallen Prozesskosten und weitere Gebühren an. Zusammen mit Verzugszinsen führt dies dazu, dass der Schuldenberg schnell wächst. Manche Schuldner reagieren darauf mit Resignation und sie versuchen, die Schuldenprobleme auszublenden. Dies ist überaus fatal, weil ein professioneller Schuldnerberater jetzt noch Spielraum für Verhandlungen hätte. Die Lage droht zu eskalieren, sowie die Miete nicht mehr bezahlt werden kann. Insbesondere in Aschaffenburg gefährden fristlose Kündigung und Zwangsräumung neben der wirtschaftlichen auch die soziale Existenz. Denn der Wohnraum ist knapp und außerdem treffen extrem hohe Mieten auf überdurchschnittlich hohe Lebenshaltungskosten. Mietschulden sind darum das letzte und eindeutige Signal, unverzüglich zu handeln und sich an die Schuldnerberatung in Aschaffenburg zu wenden.

Schuldnerberatungen in Aschaffenburg

Nur als geeignet geltende Stellen und Personen dürfen gemäß Gesetz beratend tätig werden. Als geeignet im rechtlichen Sinn gelten in der Insolvenzordnung (InsO) drei unterschiedliche Typen von Schuldnerberatungen.

Die gewerbliche Schuldnerberatung in Aschaffenburg

Gewerbliche Schuldnerberatungen in Aschaffenburg werden gegen Bezahlung tätig. Nicht alle gewerblichen Berater sind staatlich anerkannt, daher gilt grundsätzlich eine gewisse Vorsicht. Schwarze Schafe lassen sich leider oftmals erst bei genauerer Betrachtung von seriösen Unternehmen unterscheiden. Seriöse gewerbliche Beratungen legen die Beratungs- ebenso wie weitere Kosten fair und transparent offen. Die Terminvergabe erfolgt zumeist kurzfristig.

Anwaltliche Schuldnerberatung in Aschaffenburg

Eine anwaltliche Schuldnerberatung in Aschaffenburg kostet Sie Geld. Denn für seine Leistung erhält der Anwalt ein Honorar. Dieses ist bei uns schon in einer für den Schuldner tragbaren Rate enthalten. Der Rechtsanwalt ist als geeignete Person nach § 305 InsO ein Experte, der Zwischenberatungen überflüssig macht. Er berät den Schuldner möglichst optimal, verhandelt rechtlich qualifiziert mit den Gläubigern und erzielt hierdurch Kostenersparnisse für Sie.

Die Öffentliche Schuldnerberatung in Aschaffenburg

Die öffentlichen Schuldnerberatungen in Aschaffenburg, wie beispielsweise Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Aschaffenburg, der Caritas und anderer karitativer Stellen, sind grundsätzlich staatlich anerkannt. Diese erheben keine Gebühren. Schuldner müssen allerdings meistens mehrere Monate auf einen ersten Termin warten. Sollte pfändbares Einkommen vorhanden sein, ist diese Wartezeit u.U. sehr nachteilig. Des Weiteren wird da vom Schuldner eine intensive Mitarbeit verlangt.

Die Möglichkeiten einer Entschuldung bei der AB Schuldnerberatung für Aschaffenburg

Der erste wichtige Schritt auf dem langen Weg des Schuldenabbaus ist der Gang zur Schuldnerberatung. Weil noch zahlreiche Einschnitte folgen werden ist es umso wichtiger, einen versierten anwaltlichen Beistand zu finden, der die finanzielle Lage schnell analysiert und Sofortmaßnahmen einleitet. Es ist des Weiteren wichtig, dass zwischen Gläubigern und Schuldnern kompetent vermittelt wird. Der Schuldner muss langfristig bei dem Abbau der Schulden begleitet werden. Seriöse Schuldnerberatungen informieren über unterschiedliche Optionen, um möglichst schnell die wirtschaftliche Notlage zu überwinden.
Möglichkeiten der Entschuldung

Zahlung von Raten

Die Höhe der zwischen den Gläubigern aufzuteilenden Raten sollte so verhandelt werden, dass eine Zahlung über den kompletten Zeitraum realistisch machbar ist. Die Ratenzahlung basiert auf der außergerichtlichen Einigung mit den Gläubigern auf einen Ratenzahlungsplan mit einer Laufzeit von sechs Jahren. Erfolgen in dieser Zeit die Ratenzahlungen wie vereinbart, wird – die einvernehmliche Zustimmung der Gläubiger vorausgesetzt – die Restschuld erlassen.

Die Einmalzahlung

In aller Regel erfolgt die Einmalzahlung im Rahmen eines außergerichtlichen Schuldenvergleichs. Sie basiert auf der Einwilligung der Gläubiger, auf einen Teil ihrer Forderungen (bis zu 80 Prozent) zu verzichten. Bevor eine Privatinsolvenz beantragt werden kann, muss zunächst der Versuch einer außergerichtlichen Schuldenregulierung unternommen werden. Sofern eine Einmalzahlung schaffbar ist, lässt sich die Schuldenbefreiung eventuell ohne ein langwieriges Insolvenzverfahren und die damit verbundenen Gerichtskosten erreichen.

Verbraucherinsolvenz (Privatpersonen) oder Regelinsolvenz

Die Regelinsolvenz (Selbstständige, ehemals Selbstständige, Unternehmer) oder Privatinsolvenz (Privatpersonen) ist die Alternative, wenn außergerichtliche Einigungsversuche mit den Gläubigern nicht zustande kommen. Dies ist bspw. dann der Fall, wenn weder Einmal- noch Ratenzahlungen leistbar sind und Gläubiger lediglich eine sog. Nullrate anbieten können. Die sonst bis zu 30 Jahren gültige Vollstreckbarkeit endet durch eine Verbraucher-, Privat- oder Regelinsolvenz nach 6 Jahren, unter besonderen Voraussetzungen auch schon nach 3 Jahren.
Und nicht vergessen: Mit der Schuldnerberatung für Aschaffenburg sind Schulden kein Schicksal, dem man sich ergeben muss. Ergreifen Sie die Initiative! Denn mit professioneller Hilfe haben Sie die Chance, Ihre Geldsorgen zu minimieren und Ihre uneingeschränkte Lebensqualität und -freude zurück zu gewinnen.
Schuldnerberatung Aschaffenburg