Cash-Kick-Back Modelle zur Immobilienfinanzierung

In Zeitungsanzeigen und/oder im Internet wird immer häufiger mit Slogans wie „Bargeld bei Kauf einer Immobilie“ oder „Bargeld sofort“ geworben. Dabei wird meistens recht schnell deutlich, dass Ihnen dubiose Kreditvermittler und Schuldnerberatungen des Öfteren auch eher zweifelhafte Wege aus den Schulden weisen. Das sogenannte Kick- bzw. Cash-Back Modell ist einer dieser Wege. Sie sollten Ihre nächsten Schritte genau überdenken, für den Fall, dass Ihnen ein solches Modell vorgeschlagen wird. Denn Ihre Schulden werden dadurch zumeist eher höher statt weniger.

Was ist ein Cash-Back-Modell?

Besonders bei Immobilienkäufen wird das sog. Cash- oder Kick-Back-Modell häufig angeboten. Der Käufer erhält bei diesem Modell vom Verkäufer nach dem Kauf einen Teil des Kaufpreises zurück. Geworben wird in diesem Zusammenhang mit der schnellen Zuführung von Liquidität seitens des Käufers. Grundlage ist allerdings, dass die Immobilien den Käufern bereits zu überhöhten Preisen angeboten werden. Den finanzierenden Banken, denen die Immobilie dann mit einem noch höheren Wert vorgestellt wird, wird diese Rückzahlung an den Käufer zumeist allerdings verschwiegen.

Ist ein Cash-Back-Modell zur Immobilienfinanzierung legal?

Die Tatsache, dass die Zahlung des Verkäufers an den Käufer den Banken verheimlicht wird, deutet bereits auf die Unseriösität dieses Verfahrens hin. Doch was wenn diese Zahlungen eines Tages doch ans Licht kommen? Dann kann Ihnen strafbarer Kreditbetrug vorgeworfen werden. Dann hängt es von den jeweiligen Umständen ab, wie die Strafverfolgung im Einzelnen aussieht. In der Bundesrepublik sind in den vergangenen Jahren aber schon einiger Anbieter dieser Angebote wegen Betrugs verurteilt worden. Obendrein hat die Bank das Recht zur außerordentlichen Kündigung des Darlehens. Die Folgen für den Kreditnehmer sind verheerend, denn es wird sich in der BRD kaum eine Bank finden, die die Weiterfinanzierung übernimmt.

Bei solchen Angeboten ist Vorsicht geboten

Sollte Ihnen Ihre Schuldnerberatung oder ein Kreditvermittler zu seinem solchen Kick- oder Cash-Back-Modell raten, sollten Sie vorsichtig sein und über eine Beendung der Zusammenarbeit nachdenken. Denn Sie sollten sich auf die Bezahlung der schon bestehenden Schulden konzentrieren statt noch neue Schulden aufzubauen.
Cash-Back- Modelle zur Finanzierung einer Immobilie