Abläufe bei einer Schuldnerberatung

Gerät eine Person oder Familie in eine Überschuldungssituation, stellt dies eine Last für die gesamte Familie dar. Doch das ist kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken und zu resignieren. Statt die Mahnungen einfach zu ignorieren und den Dingen ihren Lauf zu lassen, sollten Sie lieber handeln.

Schuldnerberatungen helfen

Statt einfach abzuwarten oder im schlimmsten Fall aufzugeben sollten Sie Kontakt zu einer Schuldnerberatungsstelle aufnehmen. Egal ob telefonisch oder persönlich in einer Schuldnerberatungsstelle vor Ort. Wenn Sie diese aktiv unterstützen, können die Schulden eigentlich immer Zug um Zug bezahlt werden.

Nutzen Sie die Wartezeit aktiv

In manchen Fällen kann es vorkommen, dass nicht gleich ein Beratungstermin verfügbar ist. Doch auch die Wartezeit kann und sollte schon aktiv von Ihnen genutzt werden. Stellen Sie alle Forderungen zusammen und ordnen Sie Ihre Unterlagen. So erhalten Sie und Ihre Berater gleich einen ersten Überblick. Vielmals bekommen Sie schon nach der Terminvereinbarung eine Liste mit Dingen, die Sie im Vorhinein ausführen können.

Machen Sie eine Liste Ihrer Ausgaben und Einnahmen

Eine wesentliche Rolle spielt die finanzielle Situation in Ihrem gesamten Haushalt. Alle regelmäßigen Ausgaben und Einnahmen sollten demnach beispielsweise in einen Haushaltsbuch gegenübergestellt werden. Oft bekommen Sie Haushaltspläne und -bücher unentgeltlich im Internet oder bei Ihrer Bank. Dies erleichtert Ihrem Schuldnerberater die Bestandsaufnahme enorm.

Legen Sie die Karten auf den Tisch

Selbst wenn Sie nicht sämtliche Unterlagen beisammen haben, sollten Sie eine Schuldnerberatung aufsuchen. Erfolgreich kann diese jedoch nur dann sein, wenn Sie sämtliche Fragen offen und ehrlich beantworten und obendrein aktiv mitarbeiten. So wird dann gemeinsam geprüft, ob alle Forderungen gegen Sie rechtens sind und wie diese zurückgezahlt werden können. Zudem überprüfen die Berater, ob Ihnen noch Gelder zustehen oder Sie schon alle gesetzlichen Sozialleistungen ausreizen. Selbstverständlich müssen die Beratungsstellen alle Ihre Informationen vertraulich behandeln.

Ständiger Kontakt wichtig

Erwartungsgemäß kann eine Entschuldung nicht von heute auf morgen erfolgen. Die Bestandsaufnahme der Schulden, die hauswirtschaftliche Beratung und Regulierung der Schulden sind ein Prozess, der summa summarum einige Jahre andauern kann. Wichtig ist, dass Sie während dieser Zeit durchgehend den Kontakt zu Ihrem Berater halten und Ihn über Veränderungen informieren. Auf diese Weise können Sie gemeinschaftlich den Weg für eine schuldenfreie Zukunft vorbereiten.
Abläufe bei einer Schuldnerberatung